SALOMAR SEL MARIN de l'Atlantique - Atlantik Meersalz grob Banner best price
SALOMAR SEL MARIN de l'Atlantique - Atlantik Meersalz grob
SALOMAR SEL MARIN de l'Atlantique - Atlantik Meersalz grob
SALOMAR SEL MARIN de l'Atlantique - Atlantik Meersalz fein Banner best price
SALOMAR SEL MARIN de l'Atlantique - Atlantik Meersalz grob Banner best price
SALOMAR MEERSALZ
Campo Verde GmbH
Daisendorferstr. 4
88690 Uhldingen-Mühlhofen


Tel. +49 7556 966 14-41
FAX +49 (0)7556 966 14-33
Mail: info(at)campo-verde-gmbh.de

Impressum:
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Tankred & Thilo Kauf
Registergericht: Freiburg
Registernummer: HRB 700 631
USt-ID: DE 232 936 502
Inhaltlich Verantworlicher gem. §10 Abs. 3 MDStV:
Tankred Kauf (Anschrift wie oben)

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

© 2018 by Campo Verde GmbH

Salzernte Salomar® Meersalz kommt aus traditionellen Salzgärten im Naturpark Ria Formosa an der Algarveküste Portugals. Dort wird es von Hand geerntet, in der Sonne getrocknet und sorgfältig verpackt. Salomar® Meersalz ist nicht raffiniert und enthält keine Zusatzstoffe. Für die handwerkliche Herstellung und die chemische und mikrobiologische Reinheit bürgt die Zertifizierung durch Sativa. Für Qualität und Geschmack bürgen wir.

Salz besteht zum weitaus größten Teil aus Natriumchlorid, gebildet aus den Elementen Natrium und Chlor. Naturbelassenes Meersalz enthält außerdem noch weitere Mineralstoffe und Spurenelemente aus dem Meerwasser, die für den menschlichen Organismus lebenswichtig sind. Meerwasser enthält durchschnittlich 3,5 Prozent gelöste Salze. Es ist jedoch nicht überall gleich salzig: So beträgt der Salzgehalt in der Ostsee nur 0,7 Prozent, im Schwarzen Meer etwa 1,8 Prozent und im Roten Meer 4 Prozent. Das Mittelmeer liegt mit bis zu 3,9 Prozent knapp unter diesem Wert und der Atlantik kommt in europäischen Breiten auf 3,7 Prozent. Trotz dieser unterschiedlichen Konzentrationen weisen alle Ozeane in etwa die gleiche Salz- Zusammensetzung auf (ausgenommen das Tote Meer mit bis zu 33 Prozent Salz gehalt). Das Mengenverhältnis der einzelnen Bestandteile entspricht dabei ungefähr dem, wie es im Blutplasma und in der Gewebsflüssigkeit im menschlichen Körper vorliegt.

Natriumchlorid macht gut drei Viertel der Gesamtmenge gelöster Stoffe im Meerwasser aus und ist mit 95 bis 96 Prozent auch Hauptbestandteil in naturbelassenem Meersalz besteht aus der natürlichen Restfeuchte (»Salzmutter«), wichtigen Mineralien wie Kalium, Calcium und Magnesium, sowie den Elementen Schwefel, Brom und Eisen. Essentielle Spurenelemente wie Jod, Zink, Mangan und Selen sind in geringen Mengen nachweisbar. Der pH-Wert liegt deutlich im basischen Bereich. Mit dieser Zusammensetzung unterscheidet sich naturbelassenes Meersalz deutlich von raffiniertem Salz, das in der Regel zu über 99 Prozent aus Natriumchlorid besteht.

Naturbelassenes Meersalz hebt den Eigengeschmack der Speisen. Das Schmeckt einfach besser. Um diesen Zusammenhang wusste übrigens schon der römische Geschichtsschreiber Plinius der Ältere, der zwischen ein Dutzend Meersalzsorten unterschied. Das reiche „Mineralienbouquet” naturbelassenen Meersalzes und seine gewachsene Kristallstruktur mögen für den Geschmack verantwortlich sein, uch wenn wissenschaftliche Arbeiten hierzu Mangelware sind. Als geschmackliche Nagelprobe empfehlenswert ist der Selbsttest mit je einem Mokkalöffelchen voll raffiniertem bzw. naturbelassenem Meersalz auf der Zunge.

SalzernteNaturbelassenes Meersalz ist gesundheitlich wertvoll. Das kann man von reinem Kochsalz nicht behaupten. Dass Natriumchlorid, das isoliert in der Natur nicht vorkommt, als Zellgift wirkt, wies der Biologe Jaques Loeb bereits Anfang des 20. Jahrhunderts nach. Der ernährungswissenschaftliche Rat zur salzarmen Kost mag darauf zurückzuführen sein. Neuere Studien über Salzmangel bei Arteriosklerose führen dagegen zu der Hypothese, dass wir nicht zu viel, sondern das falsche Salz zu uns nehmen. In naturbelassenem Meersalz sind durch die Restfeuchte (»Salzmutter«) die meisten Mineralien und Spurenelemente aus dem Meerwasser erhalten.